Herbstreise des STV Obergösgen auf die Ensgtligenalp - STV Obergoesgen

Direkt zum Seiteninhalt

Herbstreise des STV Obergösgen auf die Ensgtligenalp

Archiv > Gesamtverein

Nach sechs Jahren machten sich 17 Turnerinnen und Turner wieder gemeinsam auf den Weg. Adelboden war das Ziel, das wir mit einer gemütlichen Zug- und Busreise schnell erreichten. Das selbst gemachte "Plättli" von Sebastian (Danke vielmals!) hat uns die Reise extrem verkürzt.
Während nun die einen mit einem Kaffee in Adelboden starteten, machten sich die etwas Jüngeren auf die Socken zum "Bouldern" auf der Engstligenalp. Kaum hatten sie die Matte dafür geschultert und die Kletterfinken "montiert", ging es auf die Suche nach den grossen Brocken.
Die galt es möglichst elegant und effizient zu erklettern. Die Wandergruppe unterdessen durchquerte die eindrückliche Cholerenschlucht, bevor sie sich in einem gemütlichen Beizli zum Apéro setzten (Plumpsklo inklusive). Am späteren Nachmittag trafen wir uns alle auf der Engstligenalp.
Nach dem Bezug unserer Zimmer verwöhnte uns die Gastfamilie mit einem leckeren Abendessen. Doch es war noch lange nicht Schluss - bis spät abends wurde gelacht, gespielt, diskutiert und gewitzelt.
Am nächsten Morgen zeigte sich das Berner Oberland zuerst von seiner trüben Seite. Auf Grund dieser Wetterlage verzichteten vier Jassfreunde auf die organisierte Bergolympiade. Die anderen wurden für ihren Mut und ihre Beharrlichkeit mit blauem Himmel, angenehmer Temperatur,
viel Spass und Spannung bei den witzigen Disziplinen belohnt.  Wir schossen mit Bällen auf Glocken, warfen Sennenhüte, sägten, rollten Käse und noch vieles Kurioses mehr. Die Guschtis waren bei diesem Wettkampf die Geschickteren und verdienten sich einen Käse-"Rugel".
Mit einem grooossen Plättli rundeten wir den Aufenthalt auf der Engstligenalp ab und machten uns auf den Heimweg. Herzlichen Dank an Vreni und Mättu für die Organisation und für eine unvergessliche und gemütliche STV-Herbstreise.

Alexandra Urech

Zurück zum Seiteninhalt