Berichte und Resultate zum KTF 2014 in Appenzell - STV Obergoesgen

Direkt zum Seiteninhalt

Berichte und Resultate zum KTF 2014 in Appenzell

Archiv > Gesamtverein

STV Obergösgen übertrifft die Erwartungen am Kantonalturnfest in Appenzell


Drei Wettkämpfe  und drei Podestplätze. Dies ist die positive Bilanz des STV Obergösgen am ersten Turnfestwochenende in Appenzell.
In der Kategorie Aerobic Paar sicherte sich Martina Güntert und Stephanie Knecht den Turnfestsieg.
Aber auch zu fünft schaffte es die Aerobic-Gruppe aufs Podest. Wie die Unihockeyaner gewannen sie die Bronzemedaille.
Am nächsten Wochenende gilt es ein weiteres Mal ernst, dann finden die Vereinswettkämpfe statt und der STV Obergösgen ist mit einer Delegation von rund 30 Turnerinnen und Turner vertreten.


Turnfest Appenzell (2. Wochenende)


Bereits früh am Morgen, machten wir uns auf den Weg in Richtung Appenzeller Turnfest. Jedoch mussten zuvor ein paar Umbauarbeiten an unserem Musikwagen vorgenommen werden da er sonst nicht in den Car gepasst hätte. Nach etwa 2 ½ Stunden sind wir in Appenzell angekommen.  Dort hiess es wieder alles aus dem Car zu nehmen und den Musikwagen wieder zusammen zu bauen. Danach mussten wir ein kurzes Stück laufen, damit wir zum Zeltplatz gelangten. Unser Zelt, das wir letztes Wochenende aufgebaut haben, stand zum Glück noch unversehrt an seinem Platz. So konnten wir unsere Schlafplätze im Zelt einrichten. Nachdem wir uns eingerichtet haben und uns für unsere Wettkämpfe angezogen haben gingen wir denn Platz suchen, wo die Aktiven den Fachtest Allround machen mussten. Diese wärmten sich kurz auf und dann ging es auch schon los. Sie mussten drei Spiele absolvieren, welche ohne grosse Pausen durchgeführt wurden. Nach kurzen  Startschwierigkeiten erzielten sie ein recht gutes Ergebnis. Die mitgereisten Fans und die Spieler des Fit & Funs feuerten die Spieler an.
Danach ging es weiter zum Spielfeld des Fit & Funs. Auch dort mussten in insgesamt vier Spielen so viele Punkte wie möglich geholt werden. Es wurde voller Einsatz gezeigt und ein tolles Resultat erzielt.
Nach dem Duschen machten wir uns auf den Weg zum Festzelt um dort das Abendessen zu nehmen. Anschliessend ging es auf dem Festgelände weiter, wo wir in den verschiedenen Festzelten den Abend ausklingen liessen. Aber das Feiern musste wegen eines Gewitters unterbrochen werden. Unser Zelt begann sich nämlich mit Regen zu füllen, doch wir fanden noch ein trockenes Plätzchen in der Turnhalle.
Am Sonntag bauten wir rasch das Zelt ab, denn es fand noch die Abschlusszeremonie statt, welche von zahlreichen Turnerinnen und Turner aufgeführt wurde. Danach machten wir uns mit dem Car auf den Weg nach Obergösgen und dort erwartete uns ein Apéro, das die Frauenriege organisiert hatte.

Zurück zum Seiteninhalt